CDU Frauen-Union Stadtverband Bühl und Umland beschließt mit Adventsfeier ihr Jahresprogramm

Zur besinnlich-geselligen Adventsfeier, der letzten Veranstaltung im Jahresprogramm 2016, traf sich die CDU Frauen-Union Stadtverband Bühl und Umland in froher Runde im Hotel „Grüner Baum“ in Bühlertal. Mit wohlklingendem Zitherspiel umrahmte Elke Kraus das gut besuchte Treffen, erfreute mit bekannten und beliebten Advents- und Weihnachtsweisen, interpretierte mit spürbarer Hingabe auf ihrem Instrument aber auch alte Weisen in neuer Klangschönheit.

Groß war die Vorfreude und Erwartung  der FU-lerinnen auf das Zusammentreffen mit ihrem jungen  Bundestagsabgeordneten Kai Whittaker, der im Oktober von der CDU-Basis seines Wahlkreises wieder für die Bundestagswahl 2017 nominiert wurde.  „Er wird uns aus einem spannenden letzten Jahr seiner ersten Legislaturperiode im Deutschen Bundestag berichten, einen Ausblick auf das Wahljahr 2017 wagen und ein offenes Ohr für unsere Fragen und Anregungen haben“, formulierte FU-Vorsitzende Miriam Mandt-Böckelmann in ihrer Einladung.  Doch daraus wurde zum großen Bedauern der FU-lerinnen nichts, denn der Bundestagsabgeordnete steckte auf der A8 in einem 20 Kilometer langen Stau. Sein Navi sagte ein Eintreffen in Bühlertal nach 21 Uhr voraus,  Beginn der Adventsfeier war bereits um 18.30 Uhr. Die Telefone liefen heiß, die Vorsitzende hielt mit  Whittakers Büroleiter Dr. Alexander Stummvoll und dem Bundestagsabgeordneten selbst Kontakt. Dann fiel die gemeinsame Entscheidung: „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“. Die FU-Vorsitzende verkündete die „nicht gerade frohe Botschaft“, übermittelte Kai Whittakers Bedauern, aber auch seine besten Grüße und guten Wünsche für eine bereichernde Advents- und Weihnachtszeit,   und relativierte das Unabänderliche dieses Abends: „Wir werden das Treffen mit unserem Bundestagsabgeordneten auf alle Fälle im neuen Jahr nachholen.

Miriam Mandt-Böckelmann  reflektierte in ihrer Rückschau die FU-Veranstaltungen des zu Ende gehenden Jahres, die ein vielfältiges  Themenspektrum abgedeckt und breites Interesse gefunden hätten. Besonders hob sie das aktuelle Thema „Chancen und Risiken des Internets für mein Kind“, die Exkursionen zum Flughafen Karlsruhe/Baden und zum Badischen Druckhaus hervor. Das Herbsttreffen mit MdL Tobias Wald „100 Tage nach der Wahl – Bericht aus dem Landtag“ nannte sie außerordentlich informativ und motivierend.

In lebhafter Runde wurden Themen  des CDU-Parteitages in Essen, die Präsidentschaftswahlen  in den USA, aber auch Erscheinungen wie Pegida und AfD diskutiert. Hinsichtlich dieser beiden populistischen Strömungen war das Fazit der Anwesenden einhellig: „Wehret den Anfängen“.

2016-adventsfeier-kai-whittaker

„Wir danken Dir, liebe Miriam, für deinen engagierten und unermüdlichen Einsatz für unsere CDU Frauen-Union“ würdigte  die stellvertretende Vorsitzende Ilse Neurath-Braun namens der FU-lerinnen. Dieses politische und gesellschaftliche Engagement einer jungen Frau und Mutter, mit dem Bemühen  um Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Politik sei nicht selbstverständlich. Es verdiene Anerkennung und großen Respekt.  Dies quittierte eine Teilnehmerin mit dem Ausspruch: „Zur Nachahmung empfohlen!  Solche jungen, engagierten Frauen  braucht unsere Christlich Demokratische Union,  braucht unser Land.“

Christel Dietmeier, Pressereferentin

Autor: Patric Kohler

Sparkassenfachwirt, CDU Mitglied seit 2001, Stelv. Ortsverbandsvorsitzender CDU Vimbuch seit 2001, Stelv. Stadtverbandsvorsitzender seit 2014, Beisitzer im CDU Stadtverband 2001-2014, Leiter Team Zukunft seit 2012, Ortschaftsrat in Vimbuch seit 2004, Gemeinderat in Bühl seit 2015.

Schreiben Sie etwas dazu!

Pflichtfelder sind mit * markiert.