CDU-Ortsverband Altschweier gärtnerisch aktiv Patenschaft für Rosenbeete zur Dorfverschönerung

Der CDU-Ortsverband Altschweier reagierte auf Hinweise und Bitten der Stadtverwaltung Bühl, „dass sich Bürger für bürgerschaftliches Engagement, insbesondere auch bei den Pflegearbeiten auf kommunalen Plätzen und Anlagen“ bereit erklären  sollen. CDU-Ortsverbandsvorsitzender Erwin Meier motivierte seine Vorstandschaft für ein solches bürgerschaftliches Projekt im „pflegerischen Grün-Bereich“, und das, wie er unterstreicht, „auch ganz besonders aus eigenem Altschweierer Interesse“ und verweist darauf, dass  in den Altschweierer  Grünanlagen und Blühbeeten seit einigen Jahren ein nicht zu übersehender  „Pflegenotstand“ herrsche. Besonders eklatant und unübersehbar sei dies im vergangenen Jahr gewesen, als die Disteln und Wildgewächse über die einst zur Verschönerung des Ortsbildes bei der Rathauskreuzung gepflanzten Rosen hinauswuchsen, diesen Licht und Luft nahmen und im Wachstum behinderten. Für diese beiden Rosenbeete bot der CDU-Ortsverband Altschweier der Stadt Bühl „die Übernahme einer Patenschaft für  regelmäßige Pflegearbeiten“ an.

Oberbürgermeister Hubert Schnurr dankte mit Schreiben vom 16. März dem CDU-Ortsverband  „für dieses großartige bürgerschaftliche Signal“ und übertrug dem CDU-Ortsverband die Patenschaft „für die regelmäßige Pflege zweier Rosenbeete in Altschweier“. Der Oberbürgermeister unterstrich in seinem Brief,  dass „bei der Vielzahl der öffentlichen Pflanzenbeete in der großen Kreisstadt Bühl wir auf die Unterstützung der Bürger angewiesen sind, sollen die Anlagen stets in gutem, bedarfsgerechtem Zustand sein“.

In zwei Arbeitseinsätzen waren die CDU-Paten an den Rosenbeeten der Rathauskreuzung bereits pflegerisch aktiv. Aufgrund der Nähe zur L 83 vorschriftsmäßig mit Sicherheitswesten ausgerüstet, wurden Rosen geschnitten, die total versteppten Beete aufgehackt, Gras- und Wildkrautbüschel herausgeklopft und die Beetumrandung umgestochen. Nachbar Rainer Durst spendierte der Gärtnertruppe einen guten Trunk und Vorstandsmitglied Walburga Schlichting sorgte für ein deftiges Vesper. Beides wurde nach getaner Arbeit  in geselliger Runde genossen, auch mit einer gewissen Zufriedenheit über diesen ersten Patenschafts-Einsatz zur Verschönerung des Ortsbildes. „Beim nächsten Arbeitseinsatz“, informierte CDU-Vorsitzender Erwin Meier,  werden wir die Beete düngen und mit Rindenmulch abdecken.“ Weiter durchwachsendes Gras etc. würde bis ins Spätjahr kontinuierlich entfernt.

Nach der Patenschaft  für das durch Orkan Lothar geschädigte Waldstück „Hoh Kähner“ (2000) und die Altschweierer Kinderspielplätze (2003 bis 2012)  übernimmt der CDU-Ortsverband Altschweier bereits zum dritten Mal eine Patenschaft im Rahmen bürgerschaftlichen Engagements.

Christel Dietmeier, Pressereferentin

Autor: Patric Kohler

Sparkassenfachwirt, CDU Mitglied seit 2001, Stelv. Ortsverbandsvorsitzender CDU Vimbuch seit 2001, Stelv. Stadtverbandsvorsitzender seit 2014, Beisitzer im CDU Stadtverband 2001-2014, Leiter Team Zukunft seit 2012, Ortschaftsrat in Vimbuch seit 2004, Gemeinderat in Bühl seit 2015, Stelv. Ortsvorsteher Vimbuch seit 2017

Schreiben Sie etwas dazu!

Pflichtfelder sind mit * markiert.